Baustoffrecycling – Bauschutt- und Bodenaufbereitung

Baustoffrecycling – der Naturzerstörung durch neue Abbaustätten entgegenwirken

Mit unserem Baustoffrecycling leisten wir einen bedeutenden Beitrag zum Schutz der Natur. Mit jedem Kubikmeter Recyclingbaustoff kann die gleiche Menge Primärbaustoff geschont, natürliche Erdschichten vom Abbau erhalten und ein Kubikmeter Deponieraum eingespart werden.

Annahmekriterien:

• Beton (ohne Anhaftungen/Anstriche)
• Asphalt (ohne Beimengungen)
• Mauerwerk (ohne Anhaftungen, ohne Beimengungen)
• Ziegel – Keramik – Fliesen (ohne Kleber/Putzreste)

Folgende Fraktionen werden nicht angenommen:

• Putze – Estriche – Fliesen (mit Anhaftungen)
• Erdaushub/Boden-Bauschuttgemisch