Bei den Erdarbeiten am 04.04.2024 kam eine nicht detonierte 125 Kilo schwere Fliegerbombe mit zwei Sprengköpfen aus dem zweiten Weltkrieg im Erdreich zum Vorschein. Zur Entschärfung durch den Kampfmittelräumdienst musste das Umfeld weitreichend geräumt  werden.